Nahtoderfahrungen sind etwas anderes als bewusste ausserkörperliche Erfahrungen.

Warum?

Bei einer Nahtoderfahrung steht einerseits keine Absicht dahinter, es bewusst zu tun (zu sterben, den Körper ganz zu verlassen) andererseits ist das Ableben (Sterbeprozess) auf einer anderen "Ebene" und es geht nie darum, wieder in den "sterbenden" Körper möglicherweise zurück zu gehen.

Vielmehr ist dieser Prozess eine mögliche Entscheidungserfahrung - "möchte ich mein Leben doch weiterführen?" oder beispielsweise "entscheide ich mich in meinem weiteren Leben dafür, es zu ändern?"......... ist jedoch niemals von vornherein klar.

Diese "andere" Sichtweise wird zuvor von den Menschen, bei denen es geschieht nie in Betracht gezogen und die "Angst" vor dem Tod schwindet oder verringert sich zumindest auf ein Minimum.

DAS ist eine Gemeinsamkeit zwischen ausserkörperlicher Erfahrung und einer Nahtoderfahrung - das Schwinden von Ängsten und auftauchendes Friedensgefühl verbunden mit Leichtigkeits- und Freiheitsgefühl.

Menschen die wirklich sterben werden werden zuvor auf diesen physischen Tod auf den geistigen Ebenen vorbereitet um "irdische Ängste" ablegen zu können. Unabhngig davon, welchem Sterbeprozess  sie unterliegen.

 

© aller Texte und Bilder by Angie Güney 2009-2016